Aussichtspunkt/-turm

Der Bohnental-Rundwanderweg verbindet die fünf Orte des Bohnentals: Scheuern, Neipel, Dorf im Bohnental, Lindscheid und Überroth-Niederhofen. Zuwege von allen Ortsteilen sind angelegt. Die Wanderung geht über hügeliges Gelände mit mehreren Steigungen und ist als mittelschwer einzustufen.

Der Erzgräberweg ist einer der Saar-Lor-Lux-Kulturwanderwege und führt zu den Zeugnissen der vorindustriellen Erzverhüttung in Schmelz. Startpunkt ist der Wanderparkplatz „Dreihausen" (Ambetstraße). Der Weg führt entlang des Sollbaches zu den aufgelassenen Erzgruben, die aufgrund ihrer Größe das Ausmaß der Abbautätigkeit erkennen lassen.

Der Punkt Bammerscht ist ein Aussichtsplateau im Ortsteil Auschet in der Gemeinde Schmelz. Das Hochplateau bietet einen einzigartigen Ausblick in das nördliche Saarland, vor allem in das Gebiet des Schwarzwälder Hochwald. Auch das Bohnental und der Schaumberg sind gut zu erkennen.

Der Ortsteil Außen ist ein Bergdorf mit schmalen und engen Gassen. Die Häuser sind vorrangig ältere Arbeitshäuser.

Das Polygon ist eine Industrieskulptur, die mit ihrer Symbolik auf die Geschichte des Bergbaus im Saarland hinweist, und gleichzeitig die Nachbergbauära einläuten soll.

Ehemalige Bergehalde aus antrazitgrauem Waschbergematerial aufgeschüttet. 80 bis 90 Meter über dem umgebenden Gelände mit steilen Flanken. Die Plateuafläche ist ungefähr 10 Hektar groß.

Im ersten Moment ist dieses ungewöhnlich anmutende Gebäude nicht wirklich zuzuordnen. Mit seiner modernen Architektur steht es in einem starkem Kontrast zu der umgebenden Landschaft.

Oberhalb der kleinen Mosel Ortschaft Bech-Kleinmacher liegt dieses fast schon toskanisch anmutende Grabhaus aus der Römerzeit inmitten von Weinbergen.

Das Denkmal ist Statue der Jungfrau Maria, die von Familien des Dorfes nach dem Ersten Weltkrieg auf dieser Anhöhe errichtet wurde.

Der Ort Noisseville östlich von Metz wurde durch die Schlacht von Noisseville im Deutsch-Französischen Krieg von 1870 bekannt, in dessen Folge er vom Deutschen Reich als Kriegsbeute annektiert wurd

Seiten