Saarlouis

Die ehemalige Sandgrube im nördlichen Außenbereich des Ortes Piesbachs, ist heute ein einzigartiges Ökosystem geworden. Insbesondere seltene Froscharten sind in diesem Biotop zu finden.

Der Talkessel der Prims in den Gemeindebezirken Hüttersdorf und Primsweiler ist von einer einzigartigen Auenlandschaft geprägt, die durch den Flußlauf der Prims entstanden ist.

Eine am Fuße des Hasenberges gelegene markante Fläche zum Ortsausgang des ländlich geprägten Dorfes Primsweiler, die als Pferdekoppel und Weideland genutzt wird.

Der Lehrbienstand des Bienenzuchtvereins Hüttersdorf-buprich-Primsweiler dient der Veranschaulichung der Imkerei. Eine Imkerei ist dem Stand zur Honigewinnung angeschlossen.

Landwirtschaftlich genutzte Fläche im Bereich des Weilers Hahn mit Blick über das Theeltal und auf den nördlichen Teil der Theelstadt Lebach. Die Agrarflächen unterliegen wechselndem Anbau

Der Primssteg wurde im Jahr 2017 in einem futuristischen Desgin fertiggestellt. Er verbindet die Gemeindebezirke Piesbach und Bilsdorf der Gemeinde Nalbach.

Von der DSK angelegte Tiefendrainage zum Entwässern des Hoxbergerges und somit zur Hochwasserprävention des Ortes Körprich.

Teecafe und Schokoladengeschäft mit angegliedertem Ausschank. Großer Raum mit großer Glasfassade zur Strasse hin. Eine Wand mit Regalen voller Teedosen aus Blech.

Bauer Ehl ist ein Landwirtschaftliches Unternehmen auf 10 Hektar Fläche, dass schon seit 1996 Spargel und Erdbeeren im Saarland anbaut.

Seiten