Ostbelgien

Die im 18ten Jahrhundert gebaute Dorfkirche der Ortschaft Lontzen wurde nach Plänen des Architekten Joseph Moretti gebaut.

Mitten im Zentrum von Eupen steht die imposante von 1721- 1729 im Stil der Renaissance erbaute Kirche St. Nicolaus.

Eingebettet in die typische leicht hügelige Landschaft dieser Region, steht dieses freistehende Bauernhaus an einer Landstraße.

In den Ausläufern des Hohen Venns liegt dieses Hochmoorgebiet in einer unglaublich schönen, weit auslaufenden Landschaft.

Das Eupen Plaza ist ein Einkaufszentrum in moderner Architektur auf vier Ebenen. Das Zentrum ist nur teilweise ausgelastet, verschiedene Flächen sind noch zur Vermietung frei.

In der kleinen Ortschaft Membach liegt an einer Landstraße diese ungewöhnlich anmutende Tankstelle. Auf einem großen Vorplatz steht die bizarre Zapfanlage dieser Tankstelle. Getankt wird eigentlich nur an einer Säule für Dieselkraftstoff. Die übrigen Ventile und Leitungen sind Vorrichtungen zum Befüllen von Tankfahrzeugen.

Eine sehr ungewöhnliche Kombination aus alter und neuer Architektur, die sich in einer Hotelanlage miteinander vereinen.

Historischer dreiflügeliger Gebäudekomplex. Das Haupthaus ist in gutem Zustand, die Nebengebäude sind sanierungsbedürftig.

Der kleine Ort Clermont-sur-Berwinne liegt landschaftlich schön eingebettet in einer Talsohle. Von weitem gut zu sehen ist die Kirche St.

Oberhalb des eigentlichen Ortskerns von Limbourg erhebt sich hoch auf einem Bergkamm gelegen der historische Ortsteil Alt- Limbourg.

Seiten