Feuerwehr St. Ingbert

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

Bei dieser Location handelt es sich um das Feuerwehrgerätehaus und die Feuerwache der Mittelstadt St. Ingbert. Neben den obligatorischen Fahrzeughallen, Umkleiden, Schulungsräumen und Werkstätten verfügt diese Feuerwache über eine Atemschutzübungsanlage und einen Schlauchturm. Das Gebäude der Feuerwache ist ein funktional geplanter Betonbau.

drehrelevante Fakten

Nutzung: 
Feuerwehrtechnische Nutzung
Zustand: 
Gut
Innenarchitektur: 
Schlicht, funktional, offen
Geräuschesituation: 
Geräuschkulisse vom Parkplatz sowie einer direkt am Gebäude vorbeiführenden Hauptverkehrsstraße
Umgebung: 
Die Feuerwache liegt im Zentrum von St. Ingbert in unmittelbarer Nähe des Rathauses, der Stadthalle und des Marktplatzes
Deckenhöhe: 
Variiert stark
Aufzüge: 
Nicht vorhanden
räumliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
zeitliche Einschränkungen: 
Nach Absprache
Catering: 
Die in der Fußgängerzone von St. ingbert ansässige Gastronomie kann für Catering genutzt werden (ca. 5 Min. Fußweg von der Feuerwache entfernt)
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Zusätzliche Räumlichkeiten für Maske, Garderobe und Technik können nach vorheriger Absprache bereitgestellt werden
Kommentar: 
Während der Dreharbeiten muss die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr in jedem Fall gewährleistet bleiben.

Anbindung

Auto: 
Von Saarbrücken über die A620/A6 Richtung Mannheim. Verlassen Sie die A6 an der Autobahnausfahrt St. Ingbert-West(5) in Richtung Saarbrücken, Ensheim, Mandelbachtal, St. Ingbert und fahren Sie auf die L126. Nach etwa 500m verlassen Sie die L126 und biegen links in die L108 ein. Fahren Sie weiter geradeaus und folgen Sie dem Verlauf der Ensheimer-Str. Nachdem Sie am St. Ingberter Bahnhof vorbeigefahren sind, folgen sie der Vorfahrtsstraße noch auf etwa 0,5 km. Sie sehen die Feuerwache dann auf der rechten Straßenseite.
Bahn: 
Der nächstgelegene Bahnhof ist der Bahnhof St. Ingbert (ca. 5 Min. Fußweg von der Feuerwache entfernt)

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Vorhanden
Parkflächen: 
In unmittelbarer Umgebung zur Feuerwache ausreichend vorhanden
Stromversorgung: 
220 V und 400 V

Kontakt

Steffen Conrad
Fehler | Die Filmmotivdatenbank für das Saarland, Luxemburg, Ost-Belgien, Lothringen und die Eifel

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.