Locations

Kulturlandschaft entlang der Blies zwischen Homburg, St. Ingbert und der französischen Grenze

Der Bohnental-Rundwanderweg verbindet die fünf Orte des Bohnentals: Scheuern, Neipel, Dorf im Bohnental, Lindscheid und Überroth-Niederhofen. Zuwege von allen Ortsteilen sind angelegt. Die Wanderung geht über hügeliges Gelände mit mehreren Steigungen und ist als mittelschwer einzustufen.

Die Guldenschlucht ist ein imposantes Kerbtal mit einem kleinen Bächlein und mächtigen Felsblöcken aus Buntsandstein. Durch die Schlucht führt der Saar-Mosel-Wanderweg über zahlreiche kleine Brückchen und Treppen vom Saarland nach Rheinland-Pfalz. Der Schluchtwald besteht überwiegend aus Buchen. In der Guldenschlucht leben auch Feuersalamander.

Diese Parzelle gehörte früher dem Stahlkonzern Arcelor, heute ist sie Eigentum der Stadt von Clouange

Landwirtschaftlich genutzte Fläche im Bereich des Weilers Hahn mit Blick über das Theeltal und auf den nördlichen Teil der Theelstadt Lebach. Die Agrarflächen unterliegen wechselndem Anbau

Landwirtschaftlich genutzte Fläche am Fuße des Litermonts mit Blick über das mittlere Primstal und Weitblick über den Landkreis Saarlouis bis hin zur Göttelborner Höhe.

Naherholungsgebiet mit Weiheranlagen im Homburger Stadtteil Jägersburg.

Der Talkessel der Prims in den Gemeindebezirken Hüttersdorf und Primsweiler ist von einer einzigartigen Auenlandschaft geprägt, die durch den Flußlauf der Prims entstanden ist.

In den Ausläufern des Hohen Venns liegt dieses Hochmoorgebiet in einer unglaublich schönen, weit auslaufenden Landschaft.

Die ehemalige Sandgrube im nördlichen Außenbereich des Ortes Piesbachs, ist heute ein einzigartiges Ökosystem geworden. Insbesondere seltene Froscharten sind in diesem Biotop zu finden.

Wildpark der Landeshauptstadt Saarbrücken, heimische Wildarten in Freigehegen, wassergebundene Rundwege, Waldklassenzimmer am Rande der Wildparks. Gastronomie am Wildparkeingang.