Locations

Abschleppunternehmen mit Fahrzeughalle und Autowerkstatt. Schrottplatz mit Unfall-KFZ; Fuhrpark

Verwaltungsgebäude mit Ausstellungsraum und Haussternwarte mit astronomischer Kuppel auf dem Dach. Kuppel über Aussentreppe zugänglich.

Mehrere Arbeitersiedlungen mit charakteristischen Arbeiterhäusern erstrecken sich an mehreren Hügeln der Stadt Villerupt. Die unterschiedlichen Viertel haben jeweils einen eigenen Baustil. Die meisten dieser Häuser wurden in den 1920er Jahren errichtet. Teilweise lange Fluchten von Reihenhäusern. Ebenfalls typisch für die Stadt sind die vielen Treppen, die die einzelnen Straßen an den Hügeln verbinden.

Autowaschnlage zum Selbstreinigen mit Sprühlanze und Bürste. Vier überdachte Waschboxen. Staubsaugeranlagen.

Autowaschanlage zum Selbstwaschen. Mit 6 Boxen (eine davon höher und für LKW geeignet) . Waschen der Fahrzeuge durch Hochdruck und Schaumbürsten.
Überdachte Boxen. Staubsaugeranlagen.

Der Becker-Turm, das ehemalige Sudhaus der Becker Brauerei, wurde in den Jahren 1925 bis 1931 nach Plänen von Regierungsbaumeister Hans Herkommer (Stuttgart), einem der bekannten Baumeister katholischer Kirchen im Deutschland der zwanziger Jahre, errichtet.

Ehemalige Bergehalde. Inzwischen bewachsen mit Rubinien und ähnlichen Gehölzen. Zugang von der Strasse aus über eine kleine Holzbrücke. Erschlossen über Fussweg.

Seit 2001 wird die ehemalige Grubenanlage als Standort für Unternehmen und Hochschulen genutzt. Hightechunternehmen, die Architekturschule und andere Unternehmen sind auf dem Gelände vertreten.

Ehemaliges Bergarbeiter Schlafhaus, errichtet Ende des 19. Jahrhunderts. Gebaut aus roten Ziegeln. Hauptgebäude mit gepflastertem Aufgang zum Haupteingang. Kleines Türmchen auf dem Giebel.

Das E-Werk in Saarbrücken ist eine Veranstaltungshalle mit einer Fläche von ca. 1900m² (29,9m x 63,5m) und bietet Platz für etwa 3500-4000 Zuschauer.

Komplett neugebauter Frischemarkt. Architektonisch interessantes Gebäude mit einem auf Betonstelzen halb über dem Markt, halb über dem davor befindlichen Parkplatz gebauten Fitnessstudio.

Die „Alte Gießerei Schulde", im Stadtteil Dudweiler der Landeshauptstadt Saarbrücken gelegen, ist ein historischer Komplex aus mehreren Hallen und Gebäuden.

Ehemalige Zivilschutzanlage. Eine künstlich angelegte unteridische Stollenanlage die in den 1960er Jahren für den Zivilschutz errichtet wurde.

Der Gewerbepark ist ein moderner Dienstleistungsstandort und befindet sich im Saarbrücker Stadtteil Burbach an den Saarterassen.

Gebäudeanlage der ehemaligen Grube Eppelborn und Schachthallenenseble.
Mehrere Gebäude in denen teilweise noch die Maschinen die zum Betrieb des Bergwerks nötig waren, erhalten sind.

Halde mit Bergematerial der ehemaligen Grube Göttelborn. (Abfallmaterial der Grube) Wurde 2016 mit einem behindertengerechten asphaltierten Haldenrundweg von ca. 2, 5 Kilometern begehbar gemacht.

Ehemalige Bergehalde des Bergwerks Jägersfreude. Halde ist teilweise bewalded, in anderen Bereichen bewusst in erodiertem Zustand, was ihr ein aussergewöhnliches Erscheinungsbild gibt.

Historisches Bauwerk. Ehemaliges Ausbesserungswerk der Eisenbahn. Alte Industriekultur. Das Gebäude wird heute als Harley Davidson Vertretung im Saarland genutzt.

Historische MAschinenbauwerkstatt. Maschinenpark reicht bis 1870 zurück. Maschinen sind alle noch funktionstüchtig und in Betrieb und befinden sich im originalen Gebäude.

Der Langwellensender von Europe1 steht am Felsberg etwa 8 km südwestlich von Saarlouis direkt an der französischen Grenze.

Das moderne Foto- und Videostudio ist mit neuester Technik ausgestattet und bietet den optimalen Raum für Produktionen, Events, wie Schulungen, Meetings oder Tagungen.

Die Talsperre Nonnweiler hat mehrere Aufgaben: Das Bereitstellen von Trinkwasser, die Lieferung von Kühlwasser für das Kohlekraftwerk Bexbach, die Niedrigwassererhöhung in Prims und Blies, den Hochwasserschutz an der Prims sowie die Stromerzeugung.

Die Völklinger Hütte im saarländischen Völklingen war über ein Jahrhundert lang ein Eisenwerk. Sie wird oft als Ikone der Industriekultur oder als Kathedrale der Arbeit bezeichnet.

Zentraler Omnibusbahnhof. 2015 Fertiggestellt, Auffällige Architektur. Futuristische, ovale Form des Daches. Gestaltet vom Saabrücker Architekturbüro Wandelhöfer und Lorch. Spektakuläres Design.

Mittelständiges Fahrrad- und Modellbahngeschäft. Mit Werkstattbetrieb und angeschlossener Werkstatt, sowie einer Postagentur und Toto-Lotto Annahmestelle.

Fehler | Die Filmmotivdatenbank für das Saarland, Luxemburg, Ost-Belgien, Lothringen und die Eifel

Fehler

Auf der Website ist ein unvorhergesehener Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später nochmal.