Eyneburg

Bilder

Beschreibung

Kurzbeschreibung: 

1260 wurde die im Volksmund Emmaburg genannte Anlage erstmalig erwähnt. Die ältesten Gebäudeteile stammen aus dieser Zeit, während andere Teile später hinzugebaut wurden. Das Anwesen befand sich im Besitz des Rittergeschlechts von Eyneberghe. Der letzte große Umbau fand um 1900 statt. Die Burg wurde unter Wahrung mittelalterlicher Bauformen zu einem herrschaftlichen Anwesen ausgebaut. Im Jahr 2001 kam die Burg in Privatbesitz. Seitdem ist sie der Öffentlichkeit zugänglich. Die Anlage besteht aus einem mächtigen Bergfried, einem großen Repräsentations- und Wohnbereich mit zahlreichen Wirtschaftsgebäuden und einer eigenen kleinen Kapelle. Die Burg ist eine geschlossene Anlage, die teilweise von schützenden Mauern umgeben ist. Der gesamte Komplex liegt in traumhafter Alleinlage, umgeben von Weideflächen und Wäldern. Im Tal unterhalb der Burg fließt die Göhl. (www.eyneburg.com)

drehrelevante Fakten

Öffnungszeiten: 
Außenbereich täglich geöffnet Burgläden: Sonntags 11:00 bis 18:00 Uhr
Nutzung: 
Auf der Eyneburg wird ritterliches Brauchtum gepflegt und dargestellt. Für Konzerte, Privatveranstaltungen wie Hochzeiten und viele andere Gelgenheiten bietet die Burg einen traumhaft verwunschenen Rahmen.
Zustand: 
Die Burg ist teilweise restauriert. Der Gesamtzustand und Eindruck ist aber nicht der eines durchrestaurierten Tourismusobjekts, sondern vielmehr noch sehr ursprünglich und authentisch.
Innenarchitektur: 
Die Räume sind bis auf wenige Ausnahmen leer und häufig mit noch funktionierenden Kaminöfen ausgestattet. Für Veranstaltungen steht eine moderne Bestuhlung zur Verfügung.
Grundriss: 
Siehe beigefügte Datei!
Geräuschesituation: 
Absolute Stille fernab von störenden Einflüssen.
Umgebung: 
Wald auf der Rückseite der Burg. Frontseitig große Weideflächen mit Waldstücken. In der Nähe liegen ein Bauernhof und ein Pferdehof.
Deckenhöhe: 
3 m. Deckenhöhe. Je nach Gebäudeteil teilweise auch niedriger.
Aufzüge: 
Keine
Mögliche Störfaktoren: 
Die Räumlichkeiten sind nur schwer beheizbar. Besonders im Winter kann es sehr kalt werden. Die Burg wird von Touristen regelmäßig besucht. Der Zufahrtsweg zur Burg ist einspurig. Der Verkehr sollte hier für Auf- und Abbaucrews oder Setrunner geregelt werden.
räumliche Einschränkungen: 
Genehmigungen nach Absprache.
zeitliche Einschränkungen: 
Drehgenehmigungen nach Absprache. Die in der Burg angemieteten Geschäftsflächen müssen bei der Anfrage mit in die Genehmigungsprozedur einbezogen werden.
Catering: 
Catering kann vermittelt werden. Einfache Lösungen sind auch auf der Burg zu realisieren.
zusätzliche Räumlichkeiten: 
Zahlreiche Räume bieten ausreichend Platz und Abgrenzung für die einzelnen Anforderungen. Für große Gruppen kann im Park hinter der Burg auch ein Zelt aufgebaut werden.
Erfahrungen mit Dreharbeiten: 
Es wurden mehrfach Filme und Reportagen unterschiedlicher Genres auf der Burg und um die Burg herum realisiert. Von Ein-Tages-Dreharbeiten bis hin zur exklusiven 8wöchigen Nutzung für einen Kinofilm hat das Team der Eyneburg bereits Dreherfahrungen sammeln können.
Kommentar: 
Die Burg und ihre Umgebung muten sehr verwunschen und geheimnisvoll an. Die Lage nahe zur Grenze sichert die Möglichkeit, sowohl deutsch als auch französisch oder englisch als Setsprache zu nutzen, ohne auf größere Hindernisse zu stoßen. Eine exklusive Nutzung für Dreharbeiten oder Events bedarf sorgfältiger Planung, da der Eventkalender für die Burg engmaschig geführt wird.

Anbindung

Auto: 
Nächste Autobahnauffahrt 7,2 km, ca. 10 min. entfernt. Über Kelmis nach Hergenrath und dort der Beschilderung folgen. Von der Hauptstraße noch ca. 500 m durch den Wald. Parken unmittelbar an der Burg möglich.
Bahn: 
Nächster Bahnhof liegt in Hergenrath. Für den Schnellzugverkehr liegt Aachen Hauptbahnhof in 11,3 km Entfernung sehr günstig. Es besteht eine Verbindung zwischen Aachen Hbf und Hergenrath.

Versorgung

Sanitäre Anlagen: 
Drei Toiletten
Parkflächen: 
Zur Zeit für ca. 50 PKW
Stromversorgung: 
Neue Stromleitungen wurden 2007 verlegt. Im Gebäude stehen 220 V, im Innenhof und Park auch Starkstromleitungen zur Verfügung.
Wasserversorgung: 
In der Burganlage ist fließendes Wasser verfügbar. Im Gebäude, im Hof und eine Wasserentnahmestelle außerhalb der Burg.

Kontakt

André Sommerlatte